Archiv für den Monat: Juli 2017

Vereinsfest und Sommerfest 2018

Unter dem Motto “30 Jahre Lernen Fördern e.V.” an der Pestalozzischule Göppingen und “Sommerfest der Pestalozzischule” fand am 30.06.2018 unser Festtag statt.

Lernen Fördern e.V. in Göppingen wird 30!!!

Am vergangenen Samstag wurde dieses Ereignis mit einem Festakt an der Pestalozzischule in Göppingen feierlich begangen.

In der festlich geschmückten Aula der Schule konnte Ulrike Herrmann, die Vorsitzende des Vereins „Lernen Fördern“ neben vielen geladenen Gästen auch die Sozialbürgermeisterin Frau Almut Cobet, den Leiter des Kreisjugendamtes, Herrn Lothar Hilger, und die Bundesvorsitzende von Lernen Fördern, Frau Mechthild Ziegler, begrüßen. Vertreter der Stadt Göppingen und des Staatlichen Schulamtes sowie weitere Ehrengäste konnten sich in einem zweistündigen Programm über die Entwicklung des Vereins, seine besonderen Aufgaben und die Umsetzung derer in der Zusammenarbeit mit den Schulen (Pestalozzischule/ SBBZ Lernen und Albert-Schweitzer Gemeinschaftsschule) umfassend informieren.

Der Geschäftsführer von“ Lernen Fördern“, Markus Walter, gab einen Überblick über die Entwicklung des Vereins von der Gründung bis hin zum heutigen Stand. Inzwischen ist „Lernen Fördern“ Arbeitgeber von 8 Sozialpädagogen und 15 weiteren Mitarbeitern. Diese arbeiten als Teilzeit- oder Honorarkräfte im Bereich Berufsorientierung/ Ganztagesschule und engagieren sich für die Stärkung und Entwicklung der Persönlichkeit von lernbehinderten Kindern und Jugendlichen. Aufgabe der Sozialpädagogen ist es, bedarfsorientierte Angebote im Bereich der Schulsozialarbeit an beiden Schulen zu machen und im Auftrag des Kreisjugendamtes die ambulanten Maßnahmen „Soziale Gruppenarbeit“, „Erziehungsbeistandschaft“ sowie „Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung“ durchzuführen.

In seiner Ansprache betonte Peter Bauer, Schulleiter der Pestalozzischule, dass die im Rahmen des Angebots von Komplexleistungen durchgeführten Maßnahmen der Sozialpädagogen aus dem Alltag der Schule nicht mehr wegzudenken sind. Er würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen dem Kollegium und den Mitarbeitern von „Lernen Fördern“ – auf diese Weise sei gewährleistet, dass die Kinder und Jugendlichen maximal betreut und in ihrer Entwicklung gefördert werden könnten, weit darüber hinaus, was Schule im landläufigen Sinne anbieten könnte.

In ihren Grußworten betonten Frau Cobet wie auch Herr Hilger die Effizienz der engen Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern des Vereins und der Stadt Göppingen respektive des Kreisjugendamtes und würdigten die qualitativ hoch anzusiedelnden Leistungen der Sozialpädagogen sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung des Vereins.

In ihrem Festvortrag sprach Frau Ziegler über die Verantwortung, die wir lernbehinderten Kindern und Jugendlichen gegenüber haben und dankte „Lernen Fördern Göppingen“ für den vorbildlichen Einsatz hierzu in den vergangenen 30 Jahren.

„Streitschlichterrap“, Schülerband und Chor sowie eine Szene aus einem selbst verfassten Theaterstück – mit diesen Beiträgen gaben Sozialpädagoginnen und Schüler Einblicke in ihr gemeinsames Tun.

Bei einem kleinen Imbiss zum Abschluss war Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ein würdiges „Geburtstagsfest“ für 30 Jahre Engagement – daran werden wir in den kommenden Jahren anknüpfen.

U.Herrmann