Jugendhilfe

Unser Förderverein ist offizieller Jugendhilfeträger.

In enger Kooperation mit dem Kreisjugendamt bieten die sozialpädagogischen MitarbeiterInnen des Fördervereins (Pestalozzischule und Albert-Schweitzer-Schule) folgende Jugendhilfemaßnahmen an, die nach unserem Grundsatz verfolgt werden:

  • Soziale Gruppenarbeit § 29 SGB VIII (SGA) (3 Gruppen mit insgesamt 15 Kindern an der Pestalozzischule, 3 Gruppen mit insgesamt 15 Kindern an der Albert-Schweitzer-Schule)
    • Soziale Gruppenarbeit ist eine sehr intensive, „interdisziplinäre Kooperation auf Zeit“, zwischen allen am Prozess beteiligten Personen und wird je nach individuellem Förderbedarf für 1 – 3 Jahre durchgeführt. Ziele der sozialen Gruppenarbeit sind die Stärkung der Wahrnehmung und der Sozialkompetenz, die Sensibilisierung für angemessene Verhaltens- und Kommunikationsformen, sowie das Einhalten von Grenzen und Regeln zu erlernen.
SGA Exkursion
SGA Exkursion
  • Erziehungsbeistandsschaft § 30 SGB VIII (EZB)
    • Erziehungsbeistandschaft ist eine ambulante, lebensweltbezogene Hilfe, die individuelle und soziale Probleme ganzheitlich wahrnimmt und mit ganzheitlichen Veränderungsstrategien versucht diese Probleme zu bewältigen. Schüler und Schülerinnen, die in der Schule deutliche Verhaltensauffälligkeiten zeigen, haben oft auch Probleme in der Familie und im Freizeitbereich. Erziehungsbeistandschaft hilft bei der Bewältigung von familiären und persönlichen Schwierigkeiten.

 

  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung § 35 SGB VIII (ISE)
    • Dieses Angebot richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die eine intensive Unterstützung zur sozialen Integration und Hilfe zu einer eigenen Lebensführung benötigen. Die Ziele, die Inhalte und der zeitliche Umfang der Betreuung werden gemeinsam mit dem Jugendlichen in einem Hilfeplan festgelegt.