Sommercamp 2020

Sommercamp 2020

Unser zweites Feriencamp (letzte Sommerferienwoche) war dank der Unterstützung von KiNiKi ein voller Erfolg!

Ein Bild, das draußen, Wasser, Rock, Mann enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Diese Botschaft konnten die Betreuer den angemeldeten Kindern vor dem Camp mitteilen. Nachdem aufgrund der aktuellen Corona- Verordnungen zunächst unklar war, ob unser geplantes Camp zum zweiten Mal stattfinden kann, konnten wir nach erstelltem Hygienekonzept und unterschiedlicher Abstimmungen mit den örtlichen Behörden zu unserem Feriencamp aufbrechen. 

Ermöglicht wurde die Aktion für Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr durch eine großzügige Spende von „KiNiKi“.  

Dadurch konnten 16 Mädchen und Jungen aus dem SBBZ Pestalozzischule und der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Göppingen, die ansonsten ihre Sommerferien zuhause verbringen würden, am 7-tägigen Zeltlager teilnehmen.  Auch in diesem Jahr wurde das Camp im oberen Donautal bezogen. 

An einem Donnerstag im September starteten die Mädchen und Jungen, sowie drei Betreuer/-innen nach Gutenstein ins Donautal. Vor Ort verbrachten sie die Lagerzeit auf einer großen Wiese, die außer einem Klohäuschen über keine weiteren sanitären Anlagen verfügt. Die Kinder konnten dadurch erfahren, was es heißt ohne fließend Wasser und Strom zu leben und sie mussten sich in dieser Woche auf etwas komplett Neues einlassen. Vor allem die Aufgabenverteilung in der Gemeinschaft war ein wichtiger Punkt im Zusammenleben. So mussten alle Kids regelmäßige Dienste, wie u.a. spülen, Klo putzen und Wasser holen, nachgehen.   

Im Camp hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit das Donautal vom Boot aus zu erkunden. Es wurden zunächst verschiedene Kanuspiele gespielt, um den Umgang mit einem Kanu zu erlernen, anschließend legten sie eine Strecke von ca. 12 km mit den Booten zurück.  Beim Klettern konnten sich die Teilnehmer/-innen ausprobieren und manche kamen höher hinaus als gedacht. Außerdem wurden u.a. Lagerspiele gespielt, eine Schnitzeljagd absolviert und schöne Abende am Lagerfeuer verbracht.  

Für viele der Kinder und Jugendlichen war diese Woche, weg vom Alltäglichen, eine große Herausforderung, aber auch eine wertvolle Erfahrung. 

Das Resümee der  Teilnehmer/innen und der  Mitarbeiter/innen ist auch in diesem Jahr überwiegend positiv. Tatsächlich war das Feriencamp für alle Beteiligten eine große Bereicherung mit vielen neuen Erfahrungen und Momenten, die noch lange in schöner Erinnerung bleiben werden.  

Sehr herzlich bedanken sich Lernen Fördern e.V. Göppingen und die teilnehmenden Kinder bei KiNiKi, mit deren Hilfe dieses Projekt verwirklicht werden konnte.